Studierende ausbilden und begeistern – GLFtv

Nach meinem Abschluss als Dipl. Medieninformatikerin (FH) beginne ich an der Hochschule Furtwangen als Akademische Mitarbeiterin in der Fakultät Digitale Medien. Als Redaktionsleiterin des Hochschulfernsehens GLFtv – Gute Laune Furtwangen bilde ich Studierende in TV-Journalismus aus, nehme die Produktionen ab und begleite die Livesendungen, die wir ins Internet streamen.

GLF nimmt den Sendebetrieb schon 1999 als Webradio auf. Schnell wird daraus abgefilmtes Radio und später echtes Web TV. Die ersten Jahre sind geprägt von Ausprobieren. Mit dem Aufkommen von konkurrierenden Videoinhalten im Internet beginnt ein Umdenken. Die Ausbildung wird journalistischer und strukturierter. Die Studierenden können sich inhaltlich immer noch ausprobieren, sie werden jetzt aber zielorientierter ausgebildet.

Was ist GLFtv für dich?

In 15 Jahren habe ich vor allem zwei Dinge gelernt: Ich weiß, dass ich gerne mit Menschen arbeite, vor allem der Umgang mit jungen Menschen macht mir Freude. Jedes Semester freue ich mich aufs Neue, dass es wieder los geht. Die Entscheidung für das Studium Medieninformatik war goldrichtig. Es ist eine Branche, die sich rasant weiter entwickelt, und die mich fordert, stetig dazu zu lernen.

Für die Fakultät Digitale Medien organisiere ich mit meinen Kollegen jedes Semester die Medianight Digitale Medien, live gestreamt aus der Aula der Hochschule Furtwangen. Meine Aufgabe ist, das Programm zu erstellen und die Veranstaltung mit den Studierenden von GLFtv auszurichten.

36. Medianight Digitale Medien

Chance Deutschland – Geflüchtete in Furtwangen

"Furtwangen Second" – in Anlehnung an "Germany Second" vom Neo Magazin Royale

Für Wissenthemen rund um das Studium und die Hochschule Furtwangen launchen wir im Oktober 2016 die Wissenplattform fuugle. Das Kameratutorial zur 5-Shot Coverage kommt in der Lehre zum Einsatz.

Kameratutorial 5-Shot Coverage – #fragfuugle